Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

All over IP im Gebäude – warum?

Welche Netzwerktechnologie bietet die nachhaltigsten Optionen für die Gebäudeautomation? Was leisten die unterschiedlichen Verkabelungssysteme? Diese Fragen stellen sich Investoren, Bauherren, Planer und Systemintegratoren täglich. R&M nennt Kriterien für die Nutzung des Internetprotokolls – für All over IP.

4 MINUTEN LESEDAUER

Was bedeutet All over IP?

Im Unterschied zu bisher verfügbaren Feldbussystemen eröffnet All over IP dem Smart Building bessere Entwicklungsmöglichkeiten. Insbesondere in grossen, ausgedehnten Zweckgebäuden und Fabriken wird All over IP seine Vorteile entfalten. Davon ist R&M überzeugt.

All over IP bedeutet: Alle Geräte der Gebäudetechnik und das Gebäudemanagement kommunizieren einheitlich und barrierefrei über das bewährte Ethernet/Internetprotokoll (Ethernet/IP). Das lokale Datennetz (LAN) bildet die physische Kommunikationsbasis. Im Hintergrund lassen sich Internet und Cloud einbinden. Power over Ethernet (PoE) löst dabei das Problem der Stromversorgung. Es speist Endgeräte über Datenkabel. Eine effiziente und kostengünstige Lösung.

Die Stärken von All over IP

  • Investition: Geräte und Anlagen, die mit Ethernet/IP-Technologie arbeiten, sind vergleichsweise kostengünstig. Wettbewerb, unkomplizierte Standards und Massenproduktion reduzieren die Herstellkosten. Offene Standards, lizenzfreie und kostenlose Software vereinfachen das Engineering.
  • Konnektivität: IP-Geräte und -Netzwerke sprechen «End to End» die gleiche Sprache. Sie benötigen keine «Übersetzung» zwischen Server, Betriebssystemen (z.B. durch Gateways), Leitung und Endgerät. Sie lassen sich über einheitliche RJ45-Schnittstellen leicht miteinander verbinden. Das vereinfacht die Installation, Inbetriebnahme und Wartung.
  • Leistung: Ethernet/IP überträgt komplexe Daten und grosse Datenmengen schneller als Feldbussysteme. Das ermöglicht das Sammeln und Verteilen von Daten aus dem gesamten Netzwerk. Die Verfügbarkeit schneller Datenverbindungen erlaubt die Nutzung neuer Anwendungen. Im Gebäude entsteht ein internet-gestütztes, digitales Ökosystem aller Anwendungen.
  • Skalierbarkeit: Gebäude lassen sich flächendeckend digital erschliessen und steuern. Das aktuelle Internetprotokoll Version 6 (IPv6) kann jedem Quadratmeter theoretisch rund 1500 IP-Adressen zuweisen. In der praktischen Umsetzung gibt es keine Grenzen für die Anzahl adressierbarer Geräte.
  • Sicherheit: Die sternförmige Topologie reduziert die Anzahl der Verbindungsstellen und macht IP-Netzwerke betriebssicherer. Die im IP eingebauten Zugangskontrollen und Authentifizierungsschritte verbessern die Sicherheit der Gebäudeautomation.
  • Add-ons: Durch die lückenlose Verfügbarkeit von Daten unterschiedlicher Gewerke lassen sich neue Anwendungen entwickeln. Diese kann ein Administrator per Mausklick integrieren.

Unsere Vision

Wir bei R&M sind überzeugt: Mit All over IP lassen sich Gebäuden «intelligent» machen. Und zwar kostengünstiger als mit herkömmlichen Lösungen. Der Grund dafür ist die «Genetik» von Ethernet/IP und LAN-Verkabelung.

All over IP erlaubt flexible, universelle, einfache Installationen. Es bringt uns der Vision eines ökologischen, ökonomischen, komfortablen und sicheren Gebäudes immer näher. Längerfristig wird die digitalisierte Gebäudeautomation Bestandteil des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) werden.

Das leistet R&M für Sie

In Sachen Ethernet/IP im Gebäude, im Büro oder in grossflächigen Anlagen wie zum Beispiel Fabriken und Airports kann R&M weltweit einen reichen Erfahrungsschatz nachweisen.

Für neue Verkabelungskonzepte wie Passive Optical LAN (POLAN) und Digital Ceiling hat R&M bereits erprobte Lösungen im Programm.

Das modulare Verkabelungssystem R&Mfreenet bietet für jedes Einsatzgebiet und jede Projektgrösse eine qualitativ hochwertige Komplettlösung. Das Sortiment ist anwendungsneutral und beherrscht die heutigen und künftigen Übertragungsverfahren. R&Mfreenet-Komponenten (von individuellen Stecker-Familien bis zu kompletten Kupfer- und Glasfaser-Gebäudeverkabelungen) sind so aufeinander abgestimmt, dass sie immer miteinander funktionieren.

Alles über IPDigitales GebäudeIntelligente NetzwerkePower over Ethernet

Kontakt

Jetzt für Newsletter anmelden!

Bleiben Sie mit den neuesten Informationen von R&M auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Das könnte Sie auch interessieren

Schalten Sie sorglos das Licht aus

Sorglos das Licht ausschalten, nach Hause gehen und das Data Center allein lassen? Warum nicht?

3 MINUTEN LESEDAUER

Single Pair Ethernet nützlich im Gebäude

Single Pair Ethernet weckt hohe Erwartungen. Wo kann die neue Technologie ihren Nutzen entfalten?

3 MINUTEN LESEDAUER

Single Pair Ethernet in der Gebäudeverkabelung

Mit dem Internet of Things (IoT) dringt Ethernet bis in die Sensorebene smarter Gebäude und Fabriken vor.

3 MINUTEN LESEDAUER

Augmented Reality für Installateure

Wie kann Augmented Reality (AR) den Installateuren bei der Arbeit helfen? R&M sieht Chancen, die Verkabelung und Montage in Data Center und Gebäuden zu erleichtern.

2 MINUTEN LESEDAUER

Smart Networks richtig planen

Öffentliche Datennetze entwickeln sich zu Smart Networks. Sie übernehmen zahlreiche Funktionen und erfassen den Zustand ihrer Umwelt in Echtzeit.

3 MINUTEN LESEDAUER

Der lange Weg zum Smart Building

Die digitalisierte Gebäudeautomatisierung bringt zahlreiche Vorteile. Aber der Weg dahin ist noch lang. Er führt über die Verkabelung und erfordert eine Konsolidierung der Gebäudenetzwerke.

3 MINUTEN LESEDAUER

Verkabelung für Digital Ceiling

R&M unterstützt Initiativen für die digitale Büro- und Zimmerdecke, Digital Ceiling genannt. Ziel ist, die Decken für lokale Datennetze, Power over Ethernet und Internet of Things zu nutzen.

2 MINUTEN LESEDAUER

Recently Read

Send this to a friend